Nutzung von App-Stores: Darauf sollten Sie achten

Datensicherheit-Apps

Auch wenn Apps aus offiziellen App-Stores stammen, kann man nicht von ihrer Sicherheit und Datenschutzfreundlichkeit ausgehen. Die Herkunftsgarantie allein reicht bei Apps nicht aus.

Der Sicherheitsdienstleister FireEye hat 7 Millionen Apps für die Betriebssysteme iOS und Android untersucht. Im Fokus der Untersuchung standen beliebte Apps, die mindestens 50.000 Mal heruntergeladen wurden. 31 Prozent der Apps erwiesen sich als angreifbar, waren also als unsicher einzustufen. 18 Prozent der angreifbaren Apps verwalteten persönliche Informationen ihrer Nutzer, wie Finanzdaten, Gesprächsverläufe oder Daten zum Kundenverhalten. Bei diesen Apps waren eindeutig personenbezogene Daten in Gefahr.

Die Sicherheitsstudie von FireEye beschränkte sich nicht etwa auf Apps, die aus unseriösen oder unprofessionellen Quellen stammten. Die unsicheren Apps stammten aus den offiziellen App-Stores.

Was Sie beachten sollten, bevor Sie eine App herunterladen und wie Sie Apps auf ihre Sicherheit prüfen können, erfahren Sie hier (Seite 4): Aktuelle Ausgabe Datenschutz Beratungsbrief

 

Ansprechpartnerin:
Hansmeyer Consult
Christina Hansmeyer
Tel.: 0521.3833784
info@hansmeyerconsult.de

© Copyright Digitale Kundenstrategie