Was hat Datenqualität mit Datenschutz zu tun?

Datenschutz

Mehr Sorgfalt bei der Datenerfassung und Datenspeicherung hilft auch dem Datenschutz. Der Aufwand für eine hohe Qualität in der Datenverarbeitung lohnt sich also gleich mehrfach. Schließlich ist niemand wirklich erfreut darüber, wenn man auf Fehler und mangelnde Qualität angesprochen wird.

Falsche Daten betreffen auch den Datenschutz

Datenschutz hat nicht nur mit der Vertraulichkeit der Daten zu tun, also damit, dass Unbefugte keinen Zugriff auf die Daten haben dürfen. Auch die Verfügbarkeit der Daten und die Integrität der Daten spielen eine zentrale Rolle. Die Daten müssen somit auch vorhanden und auffinbar sein. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) besagt unter anderem, dass personenbezogene Daten zu berichtigen sind, wenn sie unrichtig sind. Keine Frage, das sieht das Qualitätmanagement genauso. Aber es geht bei der Qualität der Daten noch um mehr im Datenschutz als um die Löschung oder Sperrung falscher Daten.

Welche weiteren Berührungspunkte Qualitätsmanagement und Datenschutz haben, erfahren Sie hier (Seite 2): Aktuelle Ausgabe Datenschutz Beratungsbrief

 

Ansprechpartnerin:
Hansmeyer Consult
Christina Hansmeyer
Tel.: 0521.3833784
info@hansmeyerconsult.de

© Copyright Digitale Kundenstrategie